Riewesklüüs

Riewesklüüs sind kleine Kartoffelklöße, die entweder mit Speck und Zwiebeln übergossen oder in der Pfanne kurz mitgebraten werden.

Sie werden traditionell aus gekochten und rohen Kartoffeln zubereitet.

Schmecken sehr lecker mit Apfelmus!

Zutaten:

1 kg rohe Kartoffeln
500 g gekochte Kartoffeln (am Vortag kochen)
1-2   Eier
    Kartoffelmehl (nach Bedarf)
    Salz, Muskat

 

Zubereitung:

Die gekochten Kartoffeln durch eine Presse drücken.

Die rohen Kartoffeln fein reiben, in ein sauberes Küchen- bzw. Mulltuch geben und kräftig auspressen.

Zu den rohen Kartoffeln geben.

Mit den Eiern, Salz und Muskat zu einem formbaren Teig verarbeiten.

Sollte dieser noch zu „nass“, bzw. zu flüssig sein, mit dem Kartoffelmehl je nach Bedarf eindicken.

Kleine Klöße formen (Ø ca. 3-4 cm).

In einem großen Topf Wasser mit etwa 1 ½ TL Salz zum Kochen bringen und die Klöße hineingeben. Aufkochen und ca. 2-3 Minuten kochen lassen, danach ca. 20 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

Die Klöße sind gar, wenn sie oben schwimmen.

In der Zwischenzeit mageren geräucherten Speck auslassen und grob gehackte Zwiebeln darin glasig dünsten (Menge je nach Geschmack).

Die fertigen Klöße zu der Speck-Zwiebelmischung in die Pfanne geben und kurz mitbraten oder die Mischung über die Klöße geben.

Mit Apfelmus servieren.

Riewesklüüs PDF                       Nächstes Rezept: Dippekuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.